die fette Elke…

Als uns Elke zugelaufen ist, war sie sehr heruntergekommen. Der Verkäufer hat sie schon tot geglaubt und wollte den alten Bus in Teilen verkaufen. Den Motor und das Getriebe hatte er schon ausgebaut und entsorgt…
Zum Verkauf hat er im Bulli-Forum das Hochdach und die Innenausstattung angeboten. Der Bus schien uns ideal zu sein, da wir von Anfang an planten, einen Bus komplett auf unsere Bedürfnisse und nach unseren Vorstellungen zu bauen. Also fragten wir den Verkaufer, ob er die Karosse und die Papiere zu den Möbeln und dem Hochdach dazu gibt. Und wie ihr seht, kam es zu einem Geschäft.

Kurz nach dem Kauf begann die Arbeit…
Anfangs musste Benni noch alleine ran, da Verena noch neben ihrer Vollzeittättigkeit die Meisterschule besuchte und die Meisterprüfung bewältigen musste. Nach der bestandenen Meisterprüfung und dem Umzug in der Schwarzwald, konnte dann auch Verena endlich richtig am Bus Hand anlegen.

Da das Technische sicher viele von euch langweilt, hier nur die stichwortartige Kurzform.

-vor ’85 Radaufhängung auf nach ’85 umgebaut (Gussteile vor ’85 neigen gerne zum brechen)
-ALLE Verschleißteile am Fahrwerk und der Bremsanlage erneuert
-Servolenkung nachgerüstet
-Höherlegung mit anderen Federn und Trailmaster Stage II Stossdämpfern
-Zusatztank inklusive Einfüllstutzen eingebaut, bzw. eingeschweißt (Tank vom T3 Syncro)
Kraftstoffvor- und Rücklauf können einzeln über Magnetventile gesteuert werden
-Motorumbau auf 1,9l Saugdiesel (generalüberholter AAZ ohne Turbo) mit Ölkühler und Zyklonluftfilter aus dem WBX-Syncro
-generalüberholtes Getriebe mit 40%-Sperre (Danke an Marius!)
-alle Ausschnitte in der Karosse zugeschweißt, gespachtelt, geschliffen, beilackiert
-Karosserie ausgebessert, teilweise lackiert, Hochdach repariert, neu lackiert
-Tür/Fensterdichtungen teilweise erneuert
-Seitenfensterausschnitte vergrößert, neue Scheiben mit Tönungsfolie beklebt, Fenster eingebaut (Danke an Marius!)
-Reserveradträger montiert
-Bus von innen isoliert (Armaflex)
-Hohlraumversiegelung mit “Mike Sanders” durchgeführt
-Verkleidungen zugeschnitten, montiert
-Reimo Mobelpaket angepasst und nach unseren Wünschen geändert, Arbeitsplatte lackiert, Möbel gewachst
-Warmwasserboiler Elgena, Druckwasserpumpe, Wasserfiltersystem (Katadyn + Aktivkohle), und Wassertanks eingebaut
-Spüle und Dusch-Armatur montiert
-faltbare Dusche gebaut
-Trenntoilette gebaut
-Räder auf 15″ umgerüstet mit BF Goodrich AT Bereifung
-Luftstandheizung von Eberspächer mit Höhenkit verbaut
-2 Zusatzbatterien nachgerüstet
-150W-Solaranlage verbaut
-LED-Innenraumbeleuchtung installiert
-Vorhänge genäht und montiert
-leichten Unterfahrschutz für Motor und Getriebe gebaut
-Sackmarkise angebaut

Und vieles, vieles mehr…

Ihr seht, uns war nicht langweilig!